Wirtschaftslexikon

Springen Sie direkt zu

Wertschöpfung

Die Wertschöpfung ist die wirtschaftliche Leistung, die ein Wirtschaftsbereich oder ein Unternehmen erbringt. Es gibt unterschiedliche Messmethoden, grundsätzlich gibt sie aber an, um wie viel der Wert eines produzierten Gutes den addierten Wert der für die Produktion des Gutes nötigen Inputfaktoren überschreitet. An der Wertschöpfung wird der durch den Transformationsprozess geschaffene Mehrwert deutlich. 2017 trug das produzierende Gewerbe inklusive der chemischen Industrie mehr als ein Viertel zur gesamten Bruttowertschöpfung in Deutschland bei.

Verwandte Begriffe