Wirtschaftslexikon

Springen Sie direkt zu

Steuern und Abgaben

Unternehmen müssen Steuern und Abgaben an kommunale Körperschaften und den Staat leisten, wenn sie ein Gewerbe ansiedeln. Allen voran ist das die Gewerbesteuer, die von Kommunen auf den Gewinn von Unternehmen erhoben wird. Die Höhe können die Kommunen durch sogenannte Hebesätze selbst bestimmen, sodass Unternehmen je nach Standort mehr oder weniger Gewerbesteuer zahlen. Für Unternehmen ist die Höhe der Gewerbesteuer also ein wichtiger Faktor bei der Standortwahl. Andere Steuern für Unternehmen sind beispielsweise die Körperschaftsteuer für Kapitalgesellschaften und die Umsatzsteuer. Dazu kommen noch nichtsteuerliche Abgaben wie etwa die Beiträge zur Sozialversicherung.

 

Wie beispielsweise die EEG-Umlage die Chemie-Industrie belastet, sehen Sie hier.

Verwandte Begriffe