Wirtschaftslexikon

Springen Sie direkt zu

Innovationen

beschreiben das Schaffen und Umsetzen von Neuerungen, die mit technischem, sozialem und wirtschaftlichem Wandel einhergehen. Im Betrieb sind das beispielsweise die Entwicklung neuer oder die Verbesserung alter Produkte, die Nutzung neuer Produktions- und Managementmethoden oder die Erschließung neuer Märkte. Innovationen sind in der Regel mit Investitionen des Unternehmens verbunden. Innovationen sind eine wichtige Voraussetzung für Firmen, wettbewerbsfähig zu bleiben. Die Chemiebranche durchläuft derzeit den digitalen Wandel, der zahlreiche Innovationen gerade im technischen Bereich oder in den Arbeitsabläufen ermöglicht.

 

Dadurch entstehen teilweise ganz neue Geschäftsmodelle. Lesen Sie hier mehr.

Verwandte Begriffe