Wirtschaftslexikon

Springen Sie direkt zu

Entgelt

ist die Summe sämtlicher Einnahmen, die ein Arbeitnehmer für seine Tätigkeit erzielt. In Deutschland wurde lange unterschieden zwischen Lohn, den Arbeiter bekommen, und Gehalt, das Angestellte beziehen. In der Chemie ist schon seit Ende der 80er Jahre einheitlich von Entgelt die Rede. Die Höhe ist in regionalen Tarifverträgen festgelegt. Aktuell gibt es in der Branche 13 Entgeltgruppen. In welche Gruppe ein Arbeitnehmer gehört, ist von seiner Tätigkeit abhängig.

Wie sich das Entgelt für Mitarbeiter der Chemie-Industrie entwickelt hat, zeigt unser Video.

Verwandte Begriffe