Wirtschaftslexikon

Springen Sie direkt zu

Ausbildungsvergütung

Auszubildende erhalten eine Vergütung, die mit jedem abgeschlossenen Ausbildungsjahr ansteigt. Die Höhe der Bezahlung wird im Tarifvertrag jeweils regional geregelt. Auszubildende in der Chemiebranche zählen zu den bestbezahlten. Sie erhalten je nach Arbeitsort rund 940 Euro brutto im ersten Ausbildungsjahr und bis zu knapp 1200 Euro im vierten Ausbildungsjahr. Damit liegt die Vergütung deutlich über dem branchenübergreifenden Durchschnitt von zuletzt 876 Euro.

Verwandte Begriffe